Willkommen bei DePro

DePro – Innovationen in der dezentralen Produktion, ist ein internationales ZIM-Innovationsnetzwerk des IWT in Kooperation mit dem österreichischen Koordinator CDP Center for Digital Production GmbH. Das CDP hat seinen Sitz in Wien und hat sich als Forschungszentrum zum Ziel gesetzt, Unternehmen beim Erreichen eines höheren Digitalisierungs- und Automatisierungsgrades zu begleiten und zu unterstützen. 

Ziel des Netzwerks ist es, einen Beitrag zu den Herausforderungen der dezentralen Produktion in der Industrie zu leisten. Gerade für KMU ist die Anschaffung neuer Maschinen eine hohe finanzielle Belastung, vor allem dann, wenn keine hohe Auslastung gewährleistet werden kann. An dieser Thematik setzt das Netzwerk DePro an, dessen Idee die Umsetzung einer dezentralen Produktions- und Maschinennutzung ist, bei der die Produktionsanlagen verschiedener Unternehmen eingebunden und über eine digitale Plattform im Sinne von Machine Sharing genutzt werden. Bei Landmaschinen wird dieses Konzept schon lange erfolgreich angewendet. 

Im Rahmen des Netzwerks wird an folgenden Projekten gearbeitet. Weitere Projektideen sind immer herzlich willkommen! 

FuE-Projektidee 1: KI-basierte Steuerung einer Wertschöpfungskette (Demand AI) 

Bei der Produktion gibt es im Allgemeinen eine Wertschöpfungskette, die bei vielen produzierenden Unternehmen ähnlich ist. Um effizient produzieren zu können, ist es notwendig, die Maschinendaten und -parameter der involvierten Maschinen zu kennen und zielführend intelligent zu verknüpfen, was in diesem Projekt durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und mobiler Robotik erfolgen soll. 

FuE-Projekt 2: Dezentrales Predictive Maintenance 

Die Anbindung von Maschinen zur vorausschauenden Wartung muss nicht ausschließlich innerhalb eines Produktionsstandortes erfolgen, sondern kann auch standortübergreifend betrachtet werden. An dieser Stelle setzt der zweite FuE-Ansatz an. 

FuE-Projekt 3: Multiprozessanlage 

Ziel dieses Ansatzes ist es, mehrere Prozesse in einer Anlage zu vereinen und somit ein roboterbasiertes System maximal effizient zu nutzen, um eine Vollauslastung gewährleisten zu können. 

Zusätzlich sind folgende Ideen aus Diskussionen im Netzwerk entstanden, welche im Netzwerk behandelt werden: 

  • Virtuelles Shopfloor Management 
  • Mobile Device Sharing 
  • 3D-Druckraumüberwachung

Kontakt

Dr. Michael Mayer

Tel: +49 (0) 7541 / 40294 – 18

mayer@iwt-bodensee.de